[ 1 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 100 | 177 ]
Cottbuser Sportschüler Felix Hartmann springt mit Synchronpartner Matthias Schuldt auf das Treppchen
Welt Cup und Jugendturnier in Valladolid/ Spanien
13.09.15
Nach den Qualifikationen konnte sich Felix Hartmann in die Finals im Einzel- und Synchronwettbewerb springen. Mit den starken Vorkampfleistungen machte er wiederholt für die noch ausstehenden Jugendweltmeisterschaften in Odense/ Dänemark im November auf sich aufmerksam. Im Einzelfinale konnte er nicht ganz an die Leistungen der Qualifikation anschließen und hatte es durch leichte Fehler schwer durch die Übung zu kommen. Am Ende wurde er dennoch knapp mit 0,5 Punkten vierter.

Wie ausgewechselt sprang er dann mit seinem Synchronpartner Matthias Schuld. Beide kennen sich schon lange aus Lehrgängen und Wettkämpfen mit der Jugendnationalmannschaft und konnten so, auch wenn sie nicht zusammen trainieren, im Synchronfinale harmonieren. Ihre gute und stabile Leistung bescherte Ihnen den 3. Platz.

Ein weiterer Höhepunkt auf dem Weg zu den Jugendweltmeisterschaften werden die Deutschen Meisterschaften, die vom 02. – 04.10.2015 in der Cottbuser Lausitz Arena stattfinden, sein. „Vor heimischen Publikum zu springen ist wie bei den GymCity OPEN eine riesen Motivation und wird sicherlich noch mal das eine oder andere mehr herausholen“ so Präsidiumsmitglied Nico Gärtner.
Sensationssieg zum Auftakt in die 2. Saisonhälfte
1. Turnbundesliga: SC Cottbus Turnen e.V. vs TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau
07.09.15
Am Samstag den 05.09.2015 kam es in der Cottbuser Lausitz Arena zum sensationellen Sieg der Cottbuser Turner. Die Cottbuser gewannen gegen die starken Wetzgauer um den Top Scorer Josh Dixon mit 41:33 Punkten.

Den Grundstein zum Sieg legten die Cottbuser gleich zu Beginn der Begegnung. Am Boden und Pferd nutzen die Cottbuser Turner leichte Unsicherheiten der Gäste aus und zeigten gleichzeitig stabile Leistungen. Vor allem die jüngsten in der Cottbuser Riege wie Devin Woitalla, Leonard Prügel und Tim Spetzke holten wichtige Score Points und das gegen nicht zu unterschätzende Nationalturner wie Helge Liebrich oder den Top Scorer des Tages Josh Dixon.


Sehr gute Leistungen zeigten auch die erfahrenen Christopher Jursch, Oleksandre Suprun und Marc Krause, sie zeigten ihre Leistungen nicht nur an den Geräten, sondern unterstützten und motivierten die jungen Athleten neben des Wettkampfgeschehens.

„Wahrscheinlich war das unser bester Wettkampf in diesem Jahr“, lobte Trainer Karsten Oelsch seine junge Riege. Jetzt heißt es noch mal Gas geben und auf die anstehenden Wettkämpfe gegen den KTV Straubenhardt und den abschließenden Wettkampf gegen die TG Saar in Forst hin arbeiten.

Sorgen die Cottbuser Turner weiter für Überraschungen, winkt im Dezember sogar das DTL- Finale der besten 4. Mannschaften.
Spitzensportwochenende in Cottbus
1. Bundesliga Turnen: Spitzensportler im Duell in der Lausitz Arena
01.09.15
Am 05.09.2015 empfängt der deutsche Rekordmeister SC Cottbus Turnen die Gäste vom TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau zum Auftakt in die 2. Saisonhälfte.

In der Cottbuser Lausitz Arena werden am Samstag Hochkarätige Turnstars live zu erleben sein. Neben den Deutschen Spitzensportlern Andreas Toba und Christopher Jursch, werden auch internationale Spitzenathleten die Teams verstärken.

Die nach Gerätepunkten, in der Tabelle, vorne liegenden Gäste werden für die Cottbuser ein harter Brocken werden. Zumal gleich 3 Cottbuser Sportler nach der Sommerpause ihre sportliche Karriere beendet haben. Neu in die Mannschaft gerückt ist der junge 17 jährige Oranienburger Darius Sissakis. Er soll vor allem an den Geräten Ringe und Barren starten und so die Mannschaft unterstützen und die Ausfälle mit kompensieren.

Für das Spitzensportwochenende können alle Cottbuser Sportbegeisterten Kombitickets für die 1. Turnbundesliga und die Cottbuser Nächte online unter Cottbuser Nächte erwerben. Start zum Auftakt in die 2. Saisonhälfte für den SC Cottbus Turnen e.V. in der Cottbuser Lausitz Arena ist um 15:00 Uhr und direkt im Anschluss um 18:00 Uhr beginnen die „Goldenen Nächte“ im Radsportstadion.
Herzliche Glückwünsche zum 60. Geburtstag
21.08.15
Lieber Bernd wir wünschen Dir alles Gute zu Deinem heutigen Ehrentag, viel Gesundheit, Freude und vor allem Schaffenskraft.

Für Dein langjähriges Engagement und Deine Tatkräftigkeit nicht nur beim Turnier der Meister und der eG Wohnen Juniors Trophy als Spezialist für den Auf-, Ab- und Umbau und für Dein Fingerspitzengefühl immer die richtigen Worte für Dein Team zu finden, sondern auch Deinem unermüdlichen Einsatz im Zeichen „Integration durch Sport“ möchten wir Dir Danke sagen. Wir freuen uns noch viel gemeinsame Zeit mit Dir zu verbringen und wünschen Dir im neuen Lebensjahr alles Gute.
Medaillenregen für den SC Cottbus Turnen
30.06.15
Vom 26. bis 28. Juni 2015 kämpften die Junioren in verschiedenen Altersklassen um den Deutschen Meistertitel in Heilbronn-Böckingen. In den Altersklassen 12, 13/14 und 15/16 wurde jeweils ein Zwölfkampf (ein Durchgang Pflicht, ein Durchgang Kür) an den sechs Geräten geturnt, die Altersklasse 17/18 turnte zwei Kür-Wettkämpfe. Dazu kamen die Gerät-Finals.

In der Altersklasse 17-18 siegte mit 159,65 Punkten der Erfurter Nils Dunkel. Starke Vorstellung auch von Leonard Prügel und Erik Mihan, die allerdings die Podestplätze auf Rang 4 und 5 verpassten.

Den Mehrkampf der 15/16-jährigen gewann Tobias Radoi vom SC Riesa mit 134,900 Punkten vor Devin Woitalla (SCC), der nach der Pflicht eine starke Aufholjagt hinlegte.

In der AK 13/14 wurde Daniel Schwed vom SC Berlin (135,225 Punkten) mit einem deutlichen Vorsprung Deutscher Meister. Starker 4. Hier: Tom Schultze. In der Schüler-Altersklasse 12 gewann Pascal Brendel von der Eintracht Frankfurt mit 130,450 Punkten knapp vor Willi Binder (SC Cottbus, 129,450).

Für die sonntäglichen Gerät-Finals wurden 20 Plätze erkämpft, die in 10 Medaillenplatzierungen mündeten. Gold gab es für Leonard Prügel am Boden, Devin Woitalla am Sprung und Pele Goldacker am Reck.
Silber erkämpften Tim Spetzke am Pauschenpferd und Devin Woitalla an den Ringen und am Barren. Dazu konnten sich Erik Mihan an Ringen und Boden, sowie Tom Schultze am Sprung und Leonard Prügel am Reck Bronzemedaillen um den Hals hängen lassen.

Festzustellen war ein deutlich sichtbarer Niveauanstieg zum Vorjahr, es ist also ordentlich gearbeitet worden.

Nachfolgend die Ergebnisse im Überblick.
Trampolinturnen der Extraklasse
15.06.15
Bei den zum 4. Mal durchgeführten GymCity OPEN am 13.06.2015 in der Cottbuser Lausitz Arena, traf sich nicht nur die Deutsche-Elite, sondern auch Athleten der dänischen und österreichischen Nationalmannschaft waren am Start. Es nahmen insgesamt 154 Sportler aus Deutschland, Dänemark, Österreich, Polen und Brasilien teil.

In schwindelerregenden Höhen zeigten die Sportler den Zuschauern was es bedeutet zu fliegen und sich dabei noch dreimal um die eigene Achse zu drehen und das ganze 10 Sprünge in Folge. In dem kurzen allerdings atemberaubenden Finale der Erwachsenen bekamen die Gäste Trampolinturnen der Extraklasse zu sehen. Alle Athleten gingen volles Risiko ein um am Ende auf dem ersten Platz zu stehen. Spätestens an diesem Punkt bemerkte das Publikum wie schwer es ist 10 Sprünge hintereinander gespickt mit Höchstschwierigkeiten zu Springen. Bei den Männern sowie Frauen kam es im Finale reihenweise zu spektakulären Abbrüchen der Übungen. Einige Athleten flogen sogar über die Sicherheitsmatten hinaus, zum Glück gab es an dem Wettkampftag keine schwerwiegenden Verletzungen. Am Ende des Tages konnte sich Martin Gromowski (Deutschland) bei den Männern und Maila Walmod (Dänemark) bei den Frauen über den Sieg freuen.

Der Brandenburg Pokal wurde, wie in jedem Jahr, für die Sportler verliehen, die die Tageshöchstpunkte erturnten. In diesem Jahr konnte sich mit seiner atemberaubenden Finalübung über 59,175 Punkten Martin Gromowski, sowie Aileen Rösler mit 51,500 Punkten den Brandenburg Pokal in den Händen halten.

Den Cottbuser Athleten war es in diesem Jahr, bei dem stark besetzten Starterfeld, nicht gelungen Medaillen zu erkämpfen. Dennoch zeigten sie ihre Leistungsfähigkeit. Gleich 5 Sportler kamen ins Finale. Dabei hatte Felix Hartmann der nach dem Vorkampf an Rang 2 stand beste Chancen auf eine Medaille. Im Finale allerdings ging auch er auf volles Risiko, musste seine Übung jedoch abbrechen und landete am Ende auf Platz 7.
Berlin-Brandenburgische Meisterschaften als wichtige Etappe vor den Deutschen Jugendmeisterschaften
11.06.15
Am Wochenende vom 06.06 - 07.06.2015 trafen sich die besten Turner der Altersklassen 9-18 aus Cottbus und Berlin. Für die Altersklasse 12-18 stellte dieser Wettkampf gleichzeitig eine Qualifikation für die am 26.06 - 28.06.2015 stattfindenden Deutschen Jugendmeisterschaften in Heilbronn dar.

Gut vorbereitet und motiviert begannen die Jüngsten am Samstagvormittag ihren Wettkampf und kämpften sich bei glühender Hitze durch ihre Übungen. Am Ende siegte in der AK 9/10 der Berliner Kevin Kim vor Herrmann Jarick (SC Cottbus) und Luc Löwe (SC Berlin).

In der Altersklasse 11, wo ebenfalls nur eine Pflicht geturnt wurde, holte sich der Cottbusser Emil Seeger den Sieg vor den beiden Berliner Turnern Ryan Dinh und Leon Boehnert.

Ab der AK 12 wurden, wie zu den Deutschen Jugendmeisterschaften vorgeschrieben ist, eine Pflicht und eine Kür geturnt. In dieser AK konnte der Cottbusser Willi Binder überzeugen und holte sich deutlich vor den Berlinern Fabian Pflug und Nils Matache den Sieg.

Die AK 13/14 wurde von Daniel Schwed dominiert, gefolgt von seinem Trainingskameraden Karl-Ole Gäbler. Unser Cottbusser Turner Tom Schultze wurde mit einer guten Leistung 3.

In der der AK 15/16 gewann mit deutlichem Vorsprung der Cottbusser Devin Woitalla vor dem Berliner Turnern L. Guddat und dem ebenfalls für Cottbus turnenden Pele Goldacker.

In einem spannendem Duell zwischen unserem Turner Erik Mihan und dem Berliner Nils Dunkel in der Altersklasse 17/18, konnte Nils am Ende knapp den Sieg erturnen.

In den nächsten Wochen werden alle Augen und Anstrengungen auf die Deutschen Jugendmeisterschaften in Heilbronn gelegt. Die Landesmeisterschaften waren dafür sehr wichtig, damit die letzten Feinheiten in den Übungen stabilisiert werden können.
Herzlichen Glückwunsch
01.06.15
Der SC Cottbus Turnen e.V. wünscht Jonas Kalmbach, Elias Graf, Tom Schulze, Jakob Bubner und Domenik Matipa alles Gute im Kreis der Erwachsenen.

Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg auf dem sportlichen, schulischen und privaten Weg.
2. Platz beim Czech-Cup für Felix Hartmann und Tony Rietschel
28.05.15
Am 23.05.2015 fand in Prag der Czech-Cup statt. Der Wettkampf galt für die Tschechen als Qualifikationsrunde für die Europaspiele in Baku. Dementsprechend stark war das Starterfeld in dem unsere Cottbuser Athleten in den Altersgruppen U14 und Ü15 an den Start gingen.

Bei den Jugendlichen unter 14 Jahren gingen Jacob Bubner, Luca Gasche und erst mals international Clemens Jurk auf das Trampolin. Alle drei präsentierten sich in der Pflichtübung gut, in der Kür konnten sie ihre Leistungen jedoch nicht mehr abrufen.

In der Altersklasse der Ü15 Jährigen stellten sich unsere jungen Sportler den besten Frauen und Männern aus Tschechien. Nach langer verletzungspause wurde Tina Kanzog im Finale mit dem 6. Platz belohnt und tankte weitere Motivation für die GymCity OPEN vor heimischem Publikum in Cottbus. Vincent Krügel konnte trotz leichter Übungsumstellung im Finale den 4. Platz erturnen.

Tony Rietschel und Felix Hartmann gingen anschließend beim Synchronwettbewerb auf das Trampolin, durch Ihre Synchronität belohnten sich beide am Ende mit dem 2. Platz.

Aus Sicht der Trainer konnten die Sportler viel aus dem Wettkampf mitnehmen, sowie einen erfahrungsreichen Wettkampf erleben.
Goldmedaille für Philipp Logk
Turner des SC Cottbus Turnen e.V. zu gast beim Spatzen Pokal in Berlin
13.05.15
Am Vormittag des 09.05.2015 gingen die Turner der Jahrgänge 2008 und 2007 beim Spatzen Pokal in Berlin an den Start.

In der jüngsten Mannschaft turnten Philipp Logk, John Heine, Fritz Kindermann und Emil Krause. Durch die kämpferische Leistung konnten sich die Turner des SC Cottbus Turnen e.V. mit der Mannschaft den 3. Platz erturnen. Zudem hat Philipp Logk die Goldmedaille in der Einzelwertung errungen.

Die Turner der 2. Klasse mit Artur Wilhelm, Jordan Handrek, Louis Kruppa und Till Jabine zeigten an ihren Stationen viele gelungene Elemente. Durch fleißiges Training legten die Turner die Grundlage für den Wettkampf und sicherten sich so den 3. Platz in der Mannschaft.

Die Turner der Altersklassen 9/10 und 11/12 standen vor der Aufgabe, ihre Pflichtübungen erstmals in dieser Wettkampfsaison vor den Kampfrichtern zu präsentieren. Dabei schlug sich die erste Cottbusser Mannschaft in der Altersklasse 9/10 mit Max Körber, Hermann Jarick, Jeremy Pfitzmann und Max Selka gut und konnten den 3. Platz erturnen.

Die 2. Mannschaft mit den Turnern der 3. Klasse belegte mit Noah Wudi, Paul Jantoß und André Niedergesäß den 4. Platz.

Für Emil Seeger, Justin Breitfeld und Jannik Hauff bestand die große Herausforderung darin, die neu erlernten Übungen der Altersklasse 11/12 zu zeigen. Am Ende konnten sie sich über einen 2. Platz in der Mannschaftswertung freuen. Emil sicherte sich zudem mit einer sehr guten Leistung den 2. Platz in der Einzelwertung.

Trainerin Kerstin Kießling sagte „Alle Sportler konnten schon viele Aufgaben lösen, allerdings gelang es nicht durchgängig die im Training erreichten Fortschritte zu zeigen. Der Wettkampf war dennoch eine gelungene Leistungsbestimmung im Hinblick auf die bevorstehenden Bezirks- und Landesmeisterschaften.“
[ 1 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 100 | 177 ]
SCC-AKTUELL
mit unserem Förderer

aktuelle Weltranglisten

MEILENSTEINE

Festbroschüre zum 20-jährigen Bestehen des SC Cottbus Turnen e.V.
(PDF, ca. 6,0 MB)

Kinder stark machen:
"Turnen ist in"
Die Turn-Talentschule Lausitz: eine Initiative von T.I.C. und dem SC Cottbus Turnen e.V.
klicken Sie doch mal rein !
(pdf, ca 250 kb)

Wir stehen für einen sauberen Sport!
Für einen fairen Wettkampf, in dem der Beste gewinnt und der Verlierer die Leistung seines Bezwingers respektiert.
NADA - Nationale Antidoping Agentur
SPORTCLUB COTTBUS TURNEN e.V. - Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Tel: (0355) 48 63 52, E-Mail: info@scc-turnen.de