[ 1 | 10 | 20 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 100 | 175 ]
SCC muss Titelverteidigung vorzeitig abschreiben
Der SC Cottbus muss die Titelverteidigung in der Deutschen Turn-Liga (DTL) abschreiben. Der deutsche Rekord-Meister kassierte am Samstag bei der TG Saar bei der 30:37-Score-Points-Niederlage bereits die zweite Saisonschlappe. „Es wäre schön für die Jungs, wenn wir wenigstens noch das ,kleine Finale' erreichen“, sagte Trainer Karsten Oelsch.
08.08.11
Die TG Saar blieb mit dem 37:30-Erfolg (5:7 Gerätepunkte) nach der fünften von sieben Runden ungeschlagen und hat jetzt wie Tabellenführer KTV Straubenhardt allerbeste Chancen, das Meisterschaftsfinale am 26. November in der Berliner Max-Schmeling-Halle zu erreichen. Der SCC steht zwar momentan mit 6:4 Punkten auf Platz drei, aber selbst der Einzug in das Finale um Platz drei ist noch nicht sicher, da der Titelverteidiger in der letzten Runde am 19. November den KTV Straubenhardt (Kolkwitz-Center erwartet) und hier eine weitere Niederlage droht.

Den Grundstock für den Erfolg legten die Saarländer durch einen 11:0-Erfolg am Pauschenpferd. Matchwinner der Saarländer waren wieder mal Anton Fokin (12 Score Points) und Nationalturner Eugen Spiridonov (10 Score Points).

Der SC Cottbus reiste eine Woche vor der ersten Qualifikation für die Weltmeisterschaften in Altendiez nur mit fünf Turnern in das Saarland. Mehrkampf-Vize-Weltmeister und Europameister Philipp Boy hinterließen nach Angaben von Trainer Karsten Oelsch in Dillingen einen „fitten Eindruck“. Boy stellte sich mit Ausnahme am Barren an fünf Geräten vor, zeigte weitgehend neue Übungen. Am Königsgerät Reck musste Boy absteigen, erhielt hier 13,45 Punkte. Insgesamt holte der 24-Jährige vier Punkte. Steve Woitalla (2 Punkte) zeigte sich wie immer stark beim Sprung (16,15 Punkte), hatte aber ansonsten einige Probleme, die Oelsch vor allem auf anhaltende Verletzungsprobleme mit der Schulter zurückführte. „Sein Auftritt hat mich schon etwas nachdenklich gestimmt. Für ihn wird es in Altendiez sehr schwer“, sagte Oelsch, der in dieser Woche seine beiden Spitzenturnier weiter vorbereiten wird, ehe es am Freitag in den Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz geht.

„Diesmal hat es uns erwischt. Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht“, resümierte Karsten Oelsch nach der zweiten Saisonniederlage, der auch nicht ganz mit der Kampfrichterleistung zufrieden war. „Das Finale müssen wir dieses Jahr jetzt abhaken.“ Erfolgreichster SCC-Turner war der Ukrainer Roman Zozulja mit zehn Punkten. Andreas Bretschneider holte neun Punkte, Christopher Jursch fünf Zähler.
(lr-online.de)
Cottbuser Nachwuchsturnier in seinem 25. Jahr
aus "GWG-Cup" wird "eG Wohnen JuniorsTrophy"
03.08.11
25 Jahre internationales Nachwuchsturnier im Gerätturnen, das heisst 25 Jahre Tradition einer international anerkannten Wettkampfplattform für den Turnnachwuchs aus Europa und auch aus Übersee.

Das Turnier geht am 24. und 25. September in seine 26. Auflage und hat sich einem Tapetenwechsel unterzogen. Der langjährige Namensgeber unseres Turniers Die GWG „Stadt Cottbus“ eG ist jetzt die eG Wohnen 1902. Zum Geburtstag sind inzwischen die Einladungen an die befreundeten Vereine und Verbände versandt worden. Traditionell wird auch der der Ausrichter SC Cottbus mit einer starken Mannschaft vertreten sein, die Vorbereitungen auf diesen Wettkampf haben bereits begonnen.

Seit 1986 organisiert der SC Cottbus Turnen gemeinsam mit dem Turnverein Cottbus 1861 das mittlerweile vom Weltturnverband FIG zertifizierte Nachwuchsturnier in ununterbrochener Folge. Zum Auftakt nahmen Turner aus der damaligen DDR, Bulgarien, der CSSR, Ungarn, Polen und Rumänien teil. Erster Sieger war der Rumäne Adrian Gal aus Bistrita, der Cottbuser Mirko Wohlfahrt - heute Direktor beim Turnier der Meister - belegte den zweiten Platz. Viele der Teilnehmer sind heute als Trainer oder Betreuer wieder dabei oder gehören von Anfang an zu den Stammgästen. Viele der jungen Sportler standen später bei Europa- und Weltmeisterschaften oder bei Olympia auf dem Siegerpodest. So auch Philipp Boy.

Seit 1986 haben ehrenamtlich rund 250 Helferinnen und Helfer beim Geräteaufbau oder Einlass für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Seitdem wurden etwa 9 000 Essensportionen für 112 Turnriegen zubereitet, 1500 Blumensträuße und ebenso viele Preise bei den Siegerehrungen übergeben und mehr als 1000 Magnesiawürfel bei den Wettkämpfen verbraucht. Die Fahrer haben etwa 250 000 Kilometer für den An- und Abtransport der Gäste zu den Flughäfen, Bahnhöfen und Wettkampfstätten zurückgelegt.

weitere Informationen: JuniorsTrophy.de
Trampolin - Deutsche Meisterschaften 2011 in Cottbus
Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften finden in diesem Jahr am 01. und 02. Oktober in Cottbus statt.
02.08.11
Der SC Cottbus Turnen e.V. - Club von DMT-Europameister Nico Gärtner - erhielt den Zuschlag zur Ausrichtung dieses Events.

Austragungsort für die Meisterschaften wird die Cottbuser Lausitz-Arena sein, in welcher seit Jahren auch das F.I.G. „Turnier der Meister®“ stattfindet.

Damit wird im Landesverband Brandenburg zum dritten Mal eine Deutsche Trampolin-Meisterschaft ausgerichtet.


weitere Informationen: Deutsche Meisterschaften im Trampolinturnen 2011 in Cottbus
Forst will an alte Turn-Traditionen anknüpfen
In einer Festveranstaltung ist am Mittwochabend in der Mehrzweckhalle der offizielle Startschuss für das Projekt gegeben worden.
30.06.11
Auch wenn noch einige Baustellen zu vollenden sind, so Günter Pottag, Vereinsvorsitzender der SG Bademeusel, „wird nun eine lange Tradition des Turnsports auf ein neues Niveau gehoben“. Die Aussenstelle Forst der Turntalentschule Lausitz unter Verantwortung der SG Bademeusel biete künftig für die Kinder eine hervorragende Ausbildung.

Der Forster Standort ist eine Zweigstelle der Turntalentschule Lausitz in Cottbus, die bereits 2006 gegründet wurde. Dort werden Kinder nach den Standards des Deutschen Turner-Bundes (DTB) unterrichtet. Die Leitung in Cottbus hat Kerstin Kießling. Sie ist sicher: „Beide Partner werden von der Kooperation profitieren.“ Wir freuen uns gemeinsam auf künftige Erfolge.

In der Aussenstelle Forst leitet Kerstin Stenzel die Turntalentschule. In ihr werden 20 Kinder in den Altersklassen 4/5, 5/6 und ab 2012/13 auch in der 7/8 betreut. Die von Pottag angesprochenen Baustellen beziehen sich auf den Trainingsstandort. Bisher trainiert der Nachwuchs in der Mehrzweckhalle am Gymnasium. Für die Zukunft wünscht sich die Einrichtung die Sanierung der „Holzturnhalle“, wo Turngeräte fest installiert werden könnten. "diesen Weg zu bestriten muss unser Weg sein, dafür brauchen wir die partnerschaftliche Kooperation vieler Institutionen. Geplant ist die Nutzung der traditionellen Forster "Holzturnhalle", doch deren Sanierung ist derzeit mit veranschlagten ca. 250 000 Euro schlichtweg zu teuer.
WM Qualifikation im Trampolinturnen
Silva Müller und Fabian Vogel kurz vor Nominierung
28.07.11
Im hessischen Frankfurt stand die 2. von 3 Qualifikationen für die Jugendweltmeisterschaften in Großbritannien an.

Für den SC Cottbus gingen Stephanie Böhme, Silva Müller und Fabian Vogel an den Start.

Einen schwarzen Tag erwischte Stephanie. Sie konnte ihre Trainingsleistung von den den Wochen nicht zeigen und konnte sich die Fahrkarte noch nicht sichern.

Silva zeigte im Vorkampf sichere Übungen und konnte die Norm des Deutschen Turner Bundes erfüllen. Im Finale ging es dann an die neue Übung. Sie konnte ihre neue Übung mit ihrer bisher höchsten Schwierigkeit von 10,9 Punkten souverän zeigen und bekam in ihrer Altersklasse die höchste Gesamtpunktzahl von 35,7 Punkten. Bei den Jugendturnern startete Fabian mit blitzsauberen Übungen und konnte sich nach dem Vorkampf schon über die Normerfüllung freuen. Im Finale zeigte er ebenfalls seine schwere Übung und wurde mit 37,9 Punkten (Tageshöchstpunktzahl) belohnt.


Die Turnerin Silva Müller und Fabian Vogel sind nach der 2. Qualifikationen fast uneinholbar in Führung und können sich nun auf ihre neuen Übungen konzentrieren.Die letzte Qualifikation steht im Rahmen den Deutschen Meisterschaften (letzte Qualifikation) in Cottbus, am 1. und 2. Oktober 2011 statt.
(Uwe Marquardt)
Deutsche Schüler- und Jugendmeisterschaften
Marc Krause neuer Mehrkampfmeister
28.06.11
Marc Krause gewinnt mit zwei stabilen Mehrkämpfen den Meistertitel bei den Junioren und löst damit den Vorjahresmeister Christopher Jursch vom SCC ab. Neben der ausgeglichenen Leistung an allen Geräten konnte er vor allem an den Ringen überzeugen. Mit sehr hohen Wertungen in beiden Mehrkämpfen und einer gelungenen Übung im Ringefinale sicherte er sich an seinem Paradegerät den Meistertitel. Der Lohn für seine Entwicklung ist auch die Nominierung für ein weltbekanntes Juniorenturnier in Jokohama / JPN im September. Unser zweiter Starter, Lukas Gallay, trug mit Bronze am Boden und Bronze an den Ringen zum erfolgreichen Abschneiden bei den Junioren bei. Die meisten Medaillen erturnte Daniel Weinert aus Kiel (JEM Teilnehmer 2010 und Medaillengewinner) und war damit bester Turner im Altersbereich.
In der AK 15/16 verpasste Johannes Kalmbach eine Mehrkampfmedaille nur knapp (Platz 2 nach dem Pflichtdurchgang), er belegte den 4.Platz.
Chris Jungnick erturnte sich Platz 5 und Eric Koppermann bei seinem ersten Start im Altersbereich Platz 12. Insgesamt 13 Finals erturnten sich die 3 Turner. Es gab jeweils 2x Bronze für Johannes (Pferd und Reck) und Chris (Ringe und Sprung).
In der AK 13/14 gab es durch Enrico Barowsky 3 Medaillen, Silber am Sprung, Bronze am Barren und am Reck. Bester Mehrkämpfer aus Brandenburg war hier Eric Mihan mit Platz 5. Unsere Starter Eric Mihan, Enrico Barowski, Hannes Winkler, Max Richter und Leonard Prügel erturnten sich insgesamt 9 Finalteilnahmen.
Für unsere jüngsten Starter in der AK 12 ging es bei ihrer ersten Teilnahme an den Deutschen Jungendmeisterschaften noch nicht um Finals, es wurde der Mehrkämpfer in Pflicht und Kür ermittelt. Dabei gab es für Devin Woitalla Platz 5, für Jannik Wetzler Platz 7, Pele Goldacker Platz 9 und Tim Fischer Platz 18. Devin kommt aus dem LSP Schwedt, Pele aus dem LSP Falkensee, Tim aus dem LSP Cottbus und Jannik aus Buchholz. Der TSV Buchholz 08 war Ausrichter der Wettkämpfe und ist der Heimatverein von Jannik, der wie Devin und Pele in Cottbus trainiert und im Haus der Athleten wohnt. Mit 14 Teilnehmern, verteilt auf alle Altersklassen, stellte der MTB 2011 ein recht großes und erfolgreiches Starterfeld im Vergleich der Bundesländer.

Herzliche Glückwünsche an die erfolgreichen Nachwuchsturner des SCC.

(RH)
Höhenflug an der Ostsee
Vogel überzeugt im Einzel und Synchron; Krügel mit Meisterschaftsqualifikation
12.06.11
Vom 10.6. bis 12.6. fand in Sörup (Nähe Flensburg) der 20. Ostseepokal statt. Unter dem starken Teilnehmerfeld (England, Niederlande, Deutschland, Österreich) ging der SC Cottbus mit 6 Springern an den Start.
Am Samstag standen die Einzelwettkämpfe auf dem Plan. Sonique Buzin und Tony Rietschel mussten sich in der Schülerklasse als erstes beweisen. Sonique schied bereits im Vorkampf nach einem Abbruch mit neuer Kürübung aus;Tony hingegen kam überraschend ins Finale und belegte einen sehr guten 10. Platz.
Als nächstes gingen Tina Kanzog und Vincent Krügel ins Rennen. Tina schied ebenfalls wie Sonique im Vorkampf aus. Ernst wurde es schließlich bei Vincent, der um die Qualifikation der Deutschen Einzelmeisterschaft kämpfte. Bereits im Vorkampf überzeugte er mit einer guten Pflichtübung worauf eine noch bessere Kürübung folgte und er sich die Qualifikation für die Deutschen Schülermeisterschaften sicherte. Im Finale setzte er dann noch einen drauf und belegte am Ende Platz 4.
Bei der Jugendklasse gingen Silva Müller und Fabian Vogel an den Start. Beide glänzten mit einem sehr guten Vorkampf, woraufhin beide eine neue schwerere Finalübung zeigten. Fabian gewann diese Entscheidung und Silva belegte am Ende nach Abbruch Platz 9.
Am Sonntag schließlich kam es zu den Synchronwettkämpfen. Hier gingen Silva Müller und Fabian Vogel das zweite Mal an den Start.
Fabian belegte auch hier Platz 1, zusammen mit Markus Sickmöller von der TGJ Salzgitter.Silva turnte zusammen mit Siskia Boesader vom Neersener TB und erreichte Rang 19.

Herzlichen Glückwunsch
(CB)
Turn-Talenschul-Pokal Gerätturnen
Turn-Talentschule "Lausitz" beste Deutschlands
30.05.11
Mit einem 1. Platz in der Altersklasse 9 und einem sehr guten 2. Platz in der Kategorie der 10jährigen stellte sich die TTS "Lausitz als Beste ihrer Art in Deutschland vor.

Trotz Verletzungspech von Erik-Benjamin Knievel in der Vorbereitung, stellte das dadurch geschwächte AK 9er Team mit Niklas Lehnigk, Leon Wohlfahrt und Sten Tudyka ihr "Können" im ersten deutschlandweiten Wettkampf unter Beweis und wurde mit dem begehrten Pokal des Deutschen Turnerbundes belohnt.
Niklas Lehnigk holte sich außerdem in der Einzelwertung den 2. Platz.

Bei den 10jährigen, musste sich die Lausitzer Riege mit Nick Koppermann, Tom Schultze, Elias-Maximilian Graf und Jonas Kalmbach nach einem spannenden Wettkampf den Turnen der TTS "Hohenschönhausen" aus Berlin äußerst knapp geschlagen geben.



Herzlichen Glückwunsch



(RW)
Turn-Talentschul-Pokal Trampolin
Cottbusser Trampoliner mit starkem Auftritt
30.05.11
Am vergangenen Samstag (28.05.) fand im saarländischen Liebenburg der 2. Turn-Talentschul-Pokal im Trampolinturnen statt.
Bereits im Vorfeld musste die Turn-Talentschule (TTS) aus München durch krankheitsbedingten Ausfall absagen, weswegen nur 6 TTS (Kempen 1 & 2, Salzgitter, Liebenburg, Cottbus, Stuttgart und Bad Kreuznach) am TTS-Pokal 2011 teilnahmen.
Wie bereits im letzten Jahr erreichte Cottbus (402,00 Pkt.) hinter Kempen 1 (403,50 Pkt.) und Salzgitter (408,40 Pkt.) den 3.Rang. Dieses Deja-vue zeigte sich nicht nur in der Platzierung, sondern auch in dem willenstarken Kampf auf´s Treppchen zu kommen.


Das Cottbuser Team mit Tina Kanzog, Tony Rietschel, Sonique Buzin und Luise Kochan lag nach der ersten Hälfte mit einem perfekten Start, jedoch einem unglücklichen Fehler in der Pflichtübung auf Platz 5.

In der zweiten Hälfte kämpfte sich das Team von Trainer Martin Ruzicka und Christian Bach, trotz anfänglicher Niederlage, durch ihren starken Zusammenhalt bei den nachfolgenden Kraft- und Beweglichkeitsübungen mehr und mehr Richtung Podestplatz. Bemerkenswert ist, dass zum ersten Mal die 400 Punktemarke geknackt wurde, was eine große Bestätigung des Trainings ist. Die Trainer sind sehr stolz auf ihre Schützlinge.
(CB)
Bezirksmeisterschaften 2011
22.05.11
Vom 20. - 22.05. fanden die Meisterschaften des Turnbezirks "Lausitz" statt.
Am Sonntag, den 22.05.2011 erturnten die Jungen der AK 7 und 8 ihren Bezirksmeister. Sehr spannend war der Kampf um den Titel in der Ak7, denn nur ein Zehntel trennten die Plätze eins und zwei. Sieger wurde Jannik Hauff vor Moritz Grundmann und den 3. Platz erturnte sich Valentin Becker. Zahlreiche Zuschauer spendeten viel Beifall dem Sieger der Ak 8 Jakob Briet. Den 2. Platz belegte mit einer ebenfalls guten Leistung Carlos Masnik . Den 3. Platz erkämpfte sich Darius Steinke.

Herzlichen Glückwunsch

(KK)
[ 1 | 10 | 20 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 100 | 175 ]
SCC-AKTUELL
mit unserem Förderer

aktuelle Weltranglisten

MEILENSTEINE

Festbroschüre zum 20-jährigen Bestehen des SC Cottbus Turnen e.V.
(PDF, ca. 6,0 MB)

Kinder stark machen:
"Turnen ist in"
Die Turn-Talentschule Lausitz: eine Initiative von T.I.C. und dem SC Cottbus Turnen e.V.
klicken Sie doch mal rein !
(pdf, ca 250 kb)

Wir stehen für einen sauberen Sport!
Für einen fairen Wettkampf, in dem der Beste gewinnt und der Verlierer die Leistung seines Bezwingers respektiert.
NADA - Nationale Antidoping Agentur
SPORTCLUB COTTBUS TURNEN e.V. - Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Tel: (0355) 48 63 52, E-Mail: info@scc-turnen.de