[ 1 | 10 | 20 | 30 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 | 100 | 177 ]
Deutsche Turner in Japan auf Platz zwei
Die deutschen Turner haben beim Japan Cup in Tokio den zweiten Platz belegt. Angeführt von Fabian Hambüchen musste sich die Riege nur dem Gastgeber geschlagen geben
05.07.10
Angeführt von Mehrkampf-Europameister Fabian Hambüchen (Niedergirmes) haben die deutschen Turner beim Japan Cup in Tokio einen hervorragenden zweiten Platz belegt. Mit 266,900 Punkten musste sich die Mannschaft des Deutschen Turner-Bundes nur Gastgeber Japan geschlagen geben (276,100). Dritter wurden die USA (265,400) vor Großbritannien (263,650) und Südkorea (263,250).

"Wir sind mit dem Ergebnis absolut zufrieden, die Entscheidung ist erst am letzten Gerät Boden gefallen", sagte Cheftrainer Andreas Hirsch. Es habe sich ausgezahlt, dass sein Team etwas riskiert habe. Und da war laut Hirsch nicht zu erwarten, dass die Mannschaft zu diesem Saisonzeitpunkt fehlerfrei durchturnt: "Insofern sind wir froh über das Resultat, aber auf keinen Fall selbstzufrieden." Boy am Reck besser als Hambüchen

Für die deutsche Riege, die bei den europäischen Titelkämpfen im April in Birmingham die Goldmedaille gewonnen hatte, waren bei dem Einladungs-Wettbewerb in Fernost neben Hambüchen noch Matthias Fahrig (Halle), Marcel Nguyen (Unterhaching), Philipp Boy (Cottbus) und Eugen Spiridinov (Bous) im Einsatz.

Boden-Europameister Fahrig zeigte erstmals einen Twist-Salto mit einer Doppelschraube. Auch Teamkollege Nguyen bot mit seinem Dreifach-Tsukahara am selben Gerät ein neues spektakuläres Element. Am Reck konnte Boy das interne Duell mit Hambüchen für sich entscheiden.

Insgesamt unterliefen den deutschen Turnern drei Fehler. Hambüchen musste am Pauschenpferd absteigen, und der mit einer leichten Angina angetretene Nguyen fiel gleich zweimal beim Kolman-Salto vom Reck.
(sid)
Christopher Jursch gewinnt deutsche Meisterschaft der AK 17/18
Die besten deutschen Nachwuchsturner kämpften vom 24. bis 27. Juni 2010 im baden-württembergischen Öhringen um die Deutschen Meistertitel.
30.06.10
Christopher Jursch hat am vergangenen Wochenende in Öhringen bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften den Mehrkampf der Altersklasse 17/18 gewonnen.

Der JEM-Teilnehmer von Birmingham siegte mit 167,550 Punkten vor dem Chemnitzer Ivan Rittschik mit 166,150 Punkten.

Marc Krause kam mit 152,300 Punkte auf Platz fünf. In den Gerätefinals erkämpfte Christopher Gold an den Ringen, Silber am Pauschenpferd und jeweils Bronze am Sprung und Barren.

Marc Krause krönte seine Leistung mit Silber an den Ringen. Nach langer Verletzung konnte Alexander Grötsch sein Leistungsvermögen nachweisen und freute sich am Boden über die Silbermedaille.

Auch die Turner der Altersklasse 12, sie nahmen zum ersten mal an den Deutschen Jugendmeisterschaften teil, konnten ihr gewachsenes Leistungsvermögen nachweisen. Erik Mihan belegte im Mehrkampf den 5. Platz, sein Trainingskamerad Leonard Prügel wurde 6.

scc
Kinder- und Jugendsportspiele in Brandenburg am 26./27.06.2010
Niklas Lehnigk mit 4 Landesmeistertiteln der erfolgreichste Turner der Leistungsklassen
30.06.10
Geschmückt mit 16 Medaillen ( 5x gold, 5x silber, 6x bronze ) kehrten die jüngsten Turner der Turntalentschule Lausitz von den Landesmeisterschaften im Rahmen der Kinder – und Jugendsportspiele zurück.
In der ersten Klasse sorgte Jakob Briet als noch Vorschüler mit 4 Medaillen (Mehrkampf bronze, Reck gold Barren silber, Boden bronze ) für eine Überraschung.
In der zweiten Klasse stellte Cottbus mit Niklas Lehnigk den erfolgreichsten Turner der Leistungsklassen mit 4 Landesmeistertiteln ( Mehrkampf, Boden, Barren, Reck ) dazu silber am Pauschenpferd und bronze im Sprung.

Weitere Medaillengewinner:Darius Steinke silber Mini
Gedeon Bayer silber Barren
Henri Menges bronze Reck
Yannic Schuller bronze Sprung

Kerstin Kießling
Deutsche Jugendmeisterschaften männlich in Öhringen
25.06.10
Die besten deutschen Nachwuchsturner kämpfen vom 24. bis 27. Juni 2010 im baden-württembergischen Öhringen um die Deutschen Meistertitel. Der ausrichtende KTV Hohenlohe, Regionalligist in der Deutschen Turnliga, erwartet etwa 150 Turner, die in der Hohenlohe-Halle in den Alterstklassen 12 bis 18 an den Start gehen.

deutsche-turnliga.de


Die Cottbuser Mannschaft

Altersklasse 12
Erik Mihan, Leonard Prügel

Altersklasse 13/14
Eric Koppermann, Tim Jonas Spetzke, Enrico Barowsky, Max Dölves, Hannes Winkler

Altersklasse 15/16
Johannes Kalmbach, Chris Jungsnick

Altersklasse 17/18
Christopher Jursch, Alexander Grötsch, Lukas Gallay, Marc Krause
Taranu und Woitalla beim Worldcup in Porto
Fahrig und Co. mit dem A380 nach Japan
15.06.10
Thomas Taranu (KTV Straubenhardt) und Steve Woitalla (SC Cottbus) werden den DTB beim Turn-Worldcup in Porto vertreten Die beiden Turner treten vom 18. bis zum 20. Juni in Portugal an, mit dem Ziel sich für die Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaften im Oktober in Amsterdam zu empfehlen.

Während die Teamkollegen Matthias Fahrig, Philipp Boy und Co. (jedoch ohne den früher angereisten Fabian Hambüchen) am Sonntag (20.06.) mit dem Airbus A380 von Frankfurt aus zum Japan Cup nach Tokio aufbrechen, kämpfen Woitalla und Taranu in Portugal sowohl um gute Platzierungen als auch um den Anschluss an das Team. „Thomas Taranu konnte durch schulische Verpflichtungen nicht nach Japan reisen und soll sich stattdessen in Porto im Wettkampf präsentieren. Steve Woitalla hat nach seiner Operation noch Probleme mit dem Handgelenk. Bei ihm müssen wir schauen, ob der Sprung in die WM-Vorbreitung gelingt“, erklärte Cheftrainer Andreas Hirsch.

Zum Japan Cup reisen: Fabian Hambüchen (TSG Wetzlar-Niedergirmes), Matthias Fahrig (SV Halle), Marcel Nguyen (TSV Unterhaching), Philipp Boy (SC Cottbus) und Eugen Spiridonov (TV Bous) sowie Brian Gladow (SC Berlin), Sebastian Krimmer (TSG Backnang) und Anton Wirth (MTV Stuttgart). Die genaue Besetzung des fünfköpfigen Teams steht nach einem Testwettkampf am 27. Juni in Tokio fest.

dtl-online
Landesmeisterschaften Brandenburg-Berlin
Gelungener Test für die Deutschen Jugendmeisterschaften
13.06.10
Die am 12./ 13.06.2010 durchgeführten Landesmeisterschaften können aus Cottbuser und Berliner Sicht als gelungener Test für die am 25.-27.06.2010 stattfindenden DJM gewertet werden.
Zwar offenbarten sich noch einige Unsicherheiten bei einzelnen Übungselementen aber diese werden in den kommenden Trainingseinheiten noch beseitigt.
Insgesamt jedoch zeigten die Turner des Berliner- und Märkischen Turnverbandes gute Leistungen und fahren gerüstet zu den DJM nach Öhringen.

In den einzelnen Jahrgängen errangen folgende Turner den Titel des Landesmeisters :

Altersklasse 9 Daniel Schwed Berlin

Altersklasse 9/10 Levin Guddat Berlin
Altersklasse 11 Devin Woitalla Cottbus (Foto rechts)
Altersklasse 12 Marius Engler Berlin
Altersklaase 13/14 Nils Dunkel Berlin
Altersklasse 15/16 Chris Jungnick Cottbus
Altersklasse 17/18 Christopher Jursch Cottbus


scc

Ergebnisübersicht
Landesmeisterschaften Brandenburg-Berlin 2010 im Gerätturnen
Gemeinsame Qualifikation zu den Jugendmeisterschaften
10.06.10




Am 12./ 13.06.2010, dem kommenden Wochenende, werden die gemeinsamen Landesmeisterschaften des Märkischen TurnerBundes und des Berliner Turn- und Freizeitsport-Bundes durchgeführt.
Neben der Ermittlung der Landesmeister sind diese Landesmeisterschaften gleichzeitig die Qualifikationswettkämpfe zu den Deutschen Jugendmeisterschaften am 25.-27.06.2010 in Öhringen bei Heilbronn.

Die Landesmeisterschaften werden in der Turnhalle des SC Cottbus Turnen durchgeführt und beginnen am 12.06.2010 um 10.00 Uhr mit den Pflichtwettkämpfen der Altersklasse 9/10 und 11.

Die weiteren Entscheidungen:

12.06.2010, ab 15.00 Uhr
Altersklasse 12 bis 15/16 Pflicht- und Kürwettkämpfe

13.06.2010, ab 11.00 Uhr
Altersklasse 12 bis 17/18 Pflicht- und Kürwettkämpfe

SCC
Turntalentschule soll „Filiale“ in Forst erhalten
10.06.10
Seit Mitte 2006 ist der SC Cottbus Träger der „Turntalentschule“ in Cottbus. Das Konzept soll in Zukunft mit einer „Filiale“ auf Forst (Spree-Neiße) ausgeweitet werden. Noch fehlen indes die Rahmenbedingungen. Noch sind die Übungsstunden beim SC Cottbus gut mit Kindern gefüllt. Damit das so bleibt, will der Verein auch Nachwuchs aus der Nachbarschaft für das Turnen begeistern. »Perspektivisch sollen sogar weitere Außenstellen in Spremberg und in Lauchhammer entstehen«, sagt Rainer Lorenz. Der 66-Jährige, ehemaliger Lehrer, betreut das Projekt ehrenamtlich. Die SG Bademeusel, Sektion Turnen, ist nach Angaben von Lorenz bereit, Außenstelle der Turntalentschule für Forst zu werden. Die Sektion verfügt momentan über 89 Turner in acht Riegen. Aktuell arbeiten die SG und der SCC an der Schaffung der nötigen Infrastruktur. Dazu soll die sogenannte Holzturnhalle im Forster Gymnasium saniert werden. Veranschlagter Aufwand: 250 000 Euro. Von allen Funktionsträgern des Landes, des Kreises, der Stadt Forst und des Gymnasiums sei Unterstützung zugesichert worden. »Es gab viele positive Gespräche. Allerdings ist die Finanzierung noch offen«, erklärt Lorenz. Der SC Cottbus unterstützt die »Turntalentschule« unterdessen bereits mit Qualifizierungslehrgängen für Trainer und Übungsleiter, stellt Trainingspläne oder gar Sportgeräte bereit. Zudem soll der Bundesliga-Wettkampf des SCC gegen das MTT Chemnitz/Halle am 6. November Werbung für den Turnsport in Forst machen. Ziel der »Turntalentschule« ist es, den Standort Cottbus als »Kaderschmiede« zu erhalten. »Alle Sportarten machen ,Jagd' auf den Nachwuchs. Nur mit Kindern aus Cottbus schaffen wir es nicht, die Kaderdecke stabil zu halten«, erklärt Reinhard Rau, Geschäftsführer des SCC. SCC-Präsident Wolfgang Wollgam sieht in diesem Projekt den Schlüssel für eine erfolgreiche Nachwuchsgewinnung. »Der Nachwuchs kann jetzt noch systematischer gefördert und wenn gewollt für die Übernahme in unser Turnzentrum vorbereitet werden.«

Von Thomas Juschus

lr-online
Erfolgreicher Teddy-Pokal 2010
Turntalentschule Lausitz auf gutem Weg
08.06.10
Durch die Trainer und Übungsleiter gut vorbereitet, gingen 8 Kinder der 1. Klasse und 1 Turner der 2. Klasse der Turn-Talenschule am Sonnabend, den 5.6. 2010 beim Teddy-Pokal in Potsdam an die Geräte.
Das Ergebnis zeigt , dass sich das intensive Training gelohnt hat und die jüngsten Turner sehen, ihre Leistungen werden anerkannt und wirken motivierend für das zukünftige Training.

Die Cottbuser Ergebnisse:
Mannschaftswertung:2. Platz (Martin Franz, Jakob Briet, Erik-Benjamin Knievel, Piet Kohn )
4. Platz (Gedeon Bayer, Darius Steinke, Paul Hiller, Sten Tudyka )

Einzelwertung:
Ak 7 1. Jakob Briet
3. Darius Steinke und Martin Franz

Ak 8 3. Erik-Benjamin Knievel
6. Piet Kohn

Kerstin Kießling
Dreifachsieg für die Cottbuser Trampolinturner bei den Landesmeisterschaften
08.06.10
Im sächsischen Zwickau fanden am 05.06. die diesjährigen offenen Landesmeisterschaften für die Trampolinturner und Turnerinnen statt.

Unsere Nachwuchsturnerinnen in der Schülerinnenklasse zeigten solide bis gute Leistungen und Sonique Buzin (9) konnte sich im ersten Trampolinwettkampf direkt für das Finale der besten Zehn qualifizieren.

Bei den Schülern ging aus Cottbuser Sicht nur Vincent Elias Krügel (11) an den Start. Er wechselte vom Turnen zum Trampolin und konnte sich mit konstanten Leistungen einen hervorragenden 3. Platz sichern.

In der Jugendklasse triumphierte der SC Cottbus und stellte einen Dreifachsieg mit Silva Müller, Henriette Reinke (beide 14) und Stephanie Böhme (15) her. Steve Jugert (15) konnte sich nach einem hervorragenden Vorkampf und leichte Unsicherheiten im Finale den Vize-Meistertitel sichern.

Ebenfalls Silber gewann bei den Frauen Christin Kaiser (18).
Sie turnte nach mehreren Verletzungspausen ihren ersten Wettkampf und will sich für die zweite Jahreshälfte für die Jugend-Weltmeisterschaft anbieten.

Uwe Marquardt
[ 1 | 10 | 20 | 30 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 | 100 | 177 ]
SCC-AKTUELL
mit unserem Förderer

aktuelle Weltranglisten

MEILENSTEINE

Festbroschüre zum 20-jährigen Bestehen des SC Cottbus Turnen e.V.
(PDF, ca. 6,0 MB)

Kinder stark machen:
"Turnen ist in"
Die Turn-Talentschule Lausitz: eine Initiative von T.I.C. und dem SC Cottbus Turnen e.V.
klicken Sie doch mal rein !
(pdf, ca 250 kb)

Wir stehen für einen sauberen Sport!
Für einen fairen Wettkampf, in dem der Beste gewinnt und der Verlierer die Leistung seines Bezwingers respektiert.
NADA - Nationale Antidoping Agentur
SPORTCLUB COTTBUS TURNEN e.V. - Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Tel: (0355) 48 63 52, E-Mail: info@scc-turnen.de