[ 1 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 70 | 80 | 90 | 100 | 110 | 177 ]
Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg und 1. Bundesliga
Turnwochenende in Berlin
13.05.09
Am Wochenende 16./ 17.05.2009 finden in Berlin-Adlershof die diesjährigen gemeinsamen Landesmeisterschaften der Turnverbände Berlin und Brandenburg statt. Beide Verbände treffen sich traditionsgemäß zu dieser wichtigen Standortbestimmung in Vorbereitung auf die Deutschen Jugendmeisterschaften die in diesem Jahr im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Frankfurt/ Main stattfinden.

Zeitplan 16.05.2009

AK 9/10 – 11/12 Beginn: 10.00 Uhr

AK13/14 - 17/18 Beginn: 14.00 Uhr

Zeitplan 17.05.2009-05

AK 12-16 Beginn: 11.00 Uhr

Im Rahmen der Landesmeisterschaften wird am 16.05.2009 der Bundesligawettkampf gegen das Niedersächsische Turnteam Hannover/ Celle durchgeführt. Der Wettkampf beginnt um 18.00 Uhr. Trainer Karsten Oelsch kann, außer Steve Woitalla der aufgrund seiner Handoperation noch nicht einsatzfähig ist, alle Turner einsetzen. Ein Sieg für die Cottbuser Turner würde ein großer Schritt in Richtung Finale sein. Diese Aufgabe wird allerdings nicht leicht zu lösen sein, da sich die Niedersachsen mit dem französichen Europameister am Barren und Vizeeuropameister am Reck, Yann Cucherat, kurzfristig verstärkt haben.

Die Landesmeisterschaften und der Bundesligawettkampf finden in der Sporthalle Adlershof, Merlitzstraße 16,12489 Berlin statt.

SCC
Viele Grüße vom Teddy-Pokal aus Potsdam
13.05.09
Wir Turner der Turntalentschule Lausitz starteten am 10.05.2009 mit 2 Mannschaften beim Teddy-Pokal in Potsdam. Erstmals zeigten wir in diesem Schuljahr die MTB-Übungen im Wettkampf den Kampfrichtern. Leider ist es uns noch nicht gelungen, alles so zu zeigen, wie wir es im Training schon können. Wir werden fleißig weiter üben. Aber ganz ohne Preise sind wir trotzdem nicht nach Hause gefahren. Wir haben uns über einen 3. Platz mit Jonas Kalmbach, Elias-Maximilian Graf, Niklas Lehnigk, Leon Wohlfahrt und einen 5. Platz mit Nick Koppermann, Tom Schulze, Henri Menges,Marc Mahnhardt in der Mannschaftswertung gefreut.

Unsere besten Turner in der Einzelwertung waren:

AK 7 3. Platz Henri Menges 6. Platz Niklas Lehnigk AK 8 2. Platz Jonas Kalmbach 6. Platz Elias-Maximilian Graf

Wir Turnkinder bedanken uns für eure Unterstützung
Neuer Termin der Champions Trophy beim Turnfest
1. Juni um 13.00 Uhr
08.05.09
Der Auftakt der Champions Trophy, die ein Highlight beim Internationalen Deutschen Turnfest in Frankfurt am Main sein wird, verschiebt sich um einen Tag. Der Deutsche Turner-Bund entsprach damit dem Wunsch der ARD als öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt, die den Wettkampf der besten Mehrkämpfer der Welt live übertragen möchte. Somit werden Weltmeister Fabian Hambüchen und sieben weitere Mitstreiter nun am 01. Juni um 13.00 Uhr in der Frankfurter Ballsporthalle ans Gerät treten und den Startschuss für eine mit über 200.000 Euro dotierte Turnierserie geben.

Bereits gekaufte Tickets behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit, können aber gegen Kostenerstattung an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgeben werden. Turnfestteilnehmer wenden sich bitte beim Turnfest an die Meldestelle auf der Messe Frankfurt, oder im Vorfeld an die Turnfest-Hotline unter 01805 123060.

Ursprünglich sollte die Champions Trophy am 31. Mai ausgetragen werden.

Alle Infos zum Internationalen Deutschen Turnfest und zur Champions Trophy gibt es unter www.turnfest.de.

dtb-online
Philipp Boy zweiter Starter
07.05.09
Wie von Waleri Belenki vorausgesagt, kam es zu einer spannenden Qualifikation um den zweiten Startplatz für die Champions Trophy. Philipp Boy konnte diese für sich entscheiden und ist der zweite Starter neben Fabian Hambüchen.
Zweiter deutscher Starter für Champions Trophy gesucht
07.05.09
Heute, Donnerstag 07.05.09, turnen im Bundesstützpunkt Kienbaum die deutschen Kaderturner eine Qualifikation um den zweiten deutschen Startplatz bei der Champions Trophy neben Fabian Hambüchen. Der Turnierdirektor der Champions Trophy, Valeri Belenki, ist sich sicher, dass es „eine extrem spannende Qualifikation geben wird. Einen klaren Favoriten gibt es nicht“. Gegen 18 Uhr rechnet der ehemalige Weltklasseturner und heutige Trainer mit dem Endergebnis. Für Rückfragen zum Ergebnis steht Ihnen die Pressestelle des STB morgen ab 8.30 Uhr zu Verfügung.
Herzlichen Glückwunsch Mirko Wohlfahrt
Ein "Macher" im Turnsport wird heute 40
04.05.09
Mirko Wohlfahrt begeht heute seinen 40.Geburtstag.

Der gebürtige Bautzener war seit seinem 6. Lebensjahr ein aktiver und erfolgreicher Turner. Seit 1978 ist er der Cottbuser Turnschule treu geblieben. Nach einigen Meriten im Kinder-, Jugend- und Juniorenbereich gehörte er seit 1984 der erfolgreichen SCC-Männer- und von 1991 bis 1998 der Cottbuser Bundesligariege an, mit der er mehrfach Meistertitel errang. Vor und nach der deutschen Wiedervereinigung kam er auf einige Einsätze in den jeweiligen Nationalteams. Besonders stach hier seine absolute Verlässlichkeit und Nervenstärke auf hohem Niveau heraus.

Neben dem Beginn seiner beruflichen Karriere als diplomierter Ingenieur für Umweltingenieurwesen und Verfahrenstechnik hat er sich nach seiner aktiven Laufbahn genauso erfolgreich den ehrenamtlich-administrativen und organisatorischen Seiten des Turnsports zugewandt.

Er übernahm die Geschicke der Fördergesellschaft CGS als Geschäftsführer ist seit dem als rühriger Manager geachtet. Nach dem "Turnier der Meister" 2007 übernahm er von Sylvio Kroll die Aufgaben des Turnierdirektors dieses Weltcups und knüpfte an die erfolgreichen Turniere der vergangenen Jahre nahtlos an.

Mirko Wohlfahrt ist als Abteilungsleiter Männer Mitglied des Präsidiums der Deutschen Turnliga und dort als Vizepräsident Sport Männer ehrenamtlich tätig. Gemeinsam mit Olaf Neumann ist er weiterhin Heimkampfrichter für die 1.Bundesliga seines Vereins und besitzt das internationale Kampfrichter-Brevet des Weltturnverbandes F.I.G. (scc)
Cottbuser Trampoliner holen den Deutschen Mannschaftsmeistertitel
04.05.09
Im westfälischen Münster fanden vom 01.-02.Mai die Deutschen Mannschaftmeisterschaften der Landesturnverbände und der Vereinsmeisterschaften statt. Im gut organisierten Wettkampf ließen die Cottbuser am ersten Wettkampftag nichts anbrennen und gewannen den Deutschen Meistertitel für den Märkischen Turner Bund. Für den SC Cottbus Turnen e.V. gingen Christina Knöfel, Jessica Kaiser, Henriette Reinke und Silva Müller (Foto) an den Start. Durch eine geschlossen Mannschaftsleistung führte der SC Cottbus nach dem Vorkampf und im Finale sicherten Sie Ihren Sieg mit einer sauberen und schwierigen Kürübungen. Im Einzel konnte sich Henriette Reinke vor Silva Müller platzieren. Am darauffolgenden Tag starten die Nachwuchsturnerinnen für den SC Cottbus Turnen und es waren nach dem anstrengenden Vortag starke Nerven gefragt. Durch eine Verletzung musste Anna Dictus vorzeitig ihre Übung abbrechen. Die Cottbuser verarbeiteten den Ausfall von Anna sehr gut und zogen in das Finale der besten 5 Mannschaften ein. Im Finale turnten alle für ihre verletzte Mannschaftskameradin Anna Dictus und wurden mit den 3. Platz belohnt. Turner Steve Jugert verstärkte die Jugendmannschaft der Frankfurter Flyer und konnten sich ebenfalls über den 3. Rang bei den Deutschen Meisterschaften freuen. Nico Gärtner turnte einen souveränen Wettkampf und konnte mit der zweiten Mannschaft der Frankfurter Flyer einen erfolgreichen 5. Platz erzielen. Trainer Uwe Marquardt freut sich über das sensationelle Resultat seiner Mannschaft. Die Meisterschaften war eine Standpunktbestimmung für die kommenden Deutschen Einzelmeisterschaften im hessischen Frankfurt vom 30.05.-05.06.2009.

Uwe Marquardt
NTT verpflichtet Europameister
04.05.09
Das Niedersächsische TurnTeam Hannover/Celle, nächster Gegner des SCC in der DTL, hat noch mal kurzfristig auf dem “Transfermarkt“ zugeschlagen und hat den französischen Nationalturner Yann Cucherat verpflichtet. Der 29jährige Franzose errang bei den Europameisterschaft in Mailand vor knapp vier Wochen den Titel am Barren und die Silbermedaille am Reck. Nach drei Kampftagen steht das NTT mit 2:4 Punkten auf Platz sechs unter acht Teams und muss nach der schweren Verletzung von Nationalturner Robert Weber vermutlich das Saisonziel, erreichen des DTL-Finals in Karlsruhe Ende November, nach unten korrigieren.

dtl-online
„Alte Hasen“ führen SC Cottbus zum Sieg im Ostduell
04.05.09
Dank seiner Routiniers hat der SC Cottbus das Ostduell beim Mitteldeutschen TurnTeam Chemnitz/Halle mit 45:26 für sich entschieden. „Die alten Hasen Roman, Robert und Philipp waren die Sieggaranten“, freute sich Trainer Karsten Oelsch nach dem dritten Wettkampftag der Deutschen Turn-Liga (DTL). Die Routiniers glänzten ganz besonders an den Ringen, die der SCC mit 14:0 Punkten gewann. Der Ukrainer Roman Zozulya konnte nach seiner Verletzung zwar erneut an nur drei Geräten (Ringe, Barren, Reck) eingesetzt werden, meisterte diese aber souverän. Den kompletten Sechskampf turnten Philip Sorrer und Philipp Boy. Letzterer holte sich zudem die Topscorer-Krone. Einen tollen Wettkampf zeigte auch Robert Juckel, der an Ringen, Barren und Reck wichtige Punkte für den SCC beisteuerte. Das Nachsehen hatten die Cottbuser lediglich an Boden und Sprung, den Spezialdisziplinen des gegnerischen Top-Turners Matthias Fahrig. Dass der amtierende Meister gegen den Nationalturner dort keine Chance haben würde, hatten die Cottbuser ohnehin einkalkuliert und aus taktischen Gründen den jungen Christopher Jursch in diese Duelle geschickt. Für ihn und die anderen beiden Youngsters, Alexander Grötsch und Marvin Prokoppa (zwei Punkte am Boden), hatte Karsten Oelsch anschließend viel Lob übrig: „Die Jungs haben das super gemacht.“ Von der Taktik sei es ohnehin klasse gelaufen. „Wir haben immer die richtigen Turner eingesetzt. Da gehört zwar auch ein bisschen Glück dazu, aber das war richtig super“, befand der Cottbuser Trainer. Souverän an der Tabellenspitze hält sich weiterhin die KTV Straubenhardt. Auch ohne Fabian Hambüchen gewann das Team in Wetzgau souverän mit 67:16. Das Niedersächsische TurnTeam Hannover/Celle verlor nicht nur seinen Heimkampf gegen die TG Saar mit 32:40, sondern auch seinen Leistungsträger Robert Weber. Der Nationalturner zog sich nach einem Absturz beim Kolman-Salto vom Reck vermutlich einen Kreuzbandriss zu und droht nun mehrere Monate auszufallen.

Mirjam Hecht – lr-online
Start in den 3. Wettkampftag der 1.Turn-Bundesliga
Cottbuser Turner reisen nach Chemnitz
29.04.09
Am dritten Wettkampftag kommt es am 02. Mai zum Duell zwischen dem MTT Chemnitz/ Halle, 2. der Tabelle mit 4:0 Punkten, die Sachsen gewannen ihre beiden Erstrundenbegegnungen und dem SC Cottbus Turnen. Die Cottbuser belegen nach ihrer Auftaktniederlage gegen den KTV Straubenhardt den 6. Tabellenplatz. In der Chemnitzer Richard-Hartmann-Halle beginnt um 18.00 Uhr diesmal der Wettkampf mit umgekehrten Vorzeichen. Im Vorjahr noch der Favorit, kämpft der SC Cottbus Turnen diesmal um einen Anschluss zur Spitze. Ziel der Cottbuser ist nach wie vor mit seinem jungen Team das Finale in Karlsruhe zu erreichen. Besondere Spannung verspricht das Duell der beiden EM-Teilnehmer Matthias Fahrig vom Mitteldeutschen TurnTeam und Philipp Boy vom SC Cottbus Turnen.

Die weiteren Begegnungen:

Heidelberg – Stuttgart

Hannover – Saar

Wetzgau - Straubenhardt
[ 1 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 70 | 80 | 90 | 100 | 110 | 177 ]
SCC-AKTUELL
mit unserem Förderer

aktuelle Weltranglisten

MEILENSTEINE

Festbroschüre zum 20-jährigen Bestehen des SC Cottbus Turnen e.V.
(PDF, ca. 6,0 MB)

Kinder stark machen:
"Turnen ist in"
Die Turn-Talentschule Lausitz: eine Initiative von T.I.C. und dem SC Cottbus Turnen e.V.
klicken Sie doch mal rein !
(pdf, ca 250 kb)

Wir stehen für einen sauberen Sport!
Für einen fairen Wettkampf, in dem der Beste gewinnt und der Verlierer die Leistung seines Bezwingers respektiert.
NADA - Nationale Antidoping Agentur
SPORTCLUB COTTBUS TURNEN e.V. - Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Tel: (0355) 48 63 52, E-Mail: info@scc-turnen.de