[ 1 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 176 ]
Erfolgreicher Jahresauftakt der jüngsten Wettkämpfer
athletischen und technischen Abnahmen der AK 7–9
21.03.16
Am 05.03.2016 fuhren unsere jüngsten Sportler nach Potsdam zu den athletischen Abnahmen. Bei Jahresauftakt geht es vor allem darum die Grundlagen des Turnens zu überprüfen. Gemeinsam mit den anderen Stützpunkten des Landes wie Potsdam, Falkensee, Strausberg, Forst und Frankfurt Oder.

Die Cottbuser schlugen sich sehr gut und auch die Kleinsten fanden schnell in den Wettkampf nach anfänglicher Aufgeregtheit. In der AK 7 belegten Marvin Piorko, Jonas Noack und John Heine die Plätze 5 – 7. Mit diesen Leistungen sind sie nur knapp an den Podestplätzen vorbei geschrammt. In der AK 8 konnte sich Philipp Logk souverän den 1. Rang sichern. Fritz Kindermann und Filius Kaun kamen unter die besten 10. Bei den ältesten Kids in der AK 9 erturnte sich Til Jabine einen starken 3. Platz und Arthur Wilhelm sowie Raik Hugler kamen mit ihren Leistungen auf die Plätze 6 und 7.


Nach weiteren zwei Wochen wurden dann die technischen Tests abgenommen. Hierfür kamen alle Stützpunkte nach Cottbus.

Unsere Cottbuser Talente zeigten sich auch bei diesen Abnahmen von Ihrer Schokoladenseite. Somit sicherte sich Jonas Noack den dritten Platz bei den technischen Abnahmen, was Ihm im Gesamtergebnis, aus athletischer und technischer Abnahme, den 3. Rang verschafft. Auch der Cottbuser Marvin Piorko zeigte gute Leistungen und sicherte sich damit knapp hinter seinem Mannschaftssportler den 4. Rang. Lediglich der Strausberger Ignat Iwanschenko turnte sich an allen vorbei und wurde erster.

Wie schon bei den athletischen Abnahmen konnte sich in der Altersklasse 8 Philipp Logk durchsetzen, wodurch er sich auch in der Gesamtwertung den 1. Platz erturnte.

In der AK 9 konnte Lukas Wagner sich mit 1 Punkt Vorsprung knapp jedoch verdient in der Technikabnahme durchsetzen. Sein Trainingsfleiß in den vergangenen Woche zahlte sich für Ihn aus. In der Gesamtwertung sicherten sich die Brüder Til Germer (1. Platz) und Moritz Germer (2. Platz) aus Strausberg die ersten beiden Plätze. Der Cottbuser Til Jabine kam im Gesamtergebnis auf den 4. Rang.
EnBW DTB Pokal in Stuttgart
Jursch startet für Deutschland in der spitzen Mannschaft
17.03.16
In Stuttgart findet im Rahmen des Mehrkampfweltcups der EnBW DTB Pokal statt. 90 Athleten aus 13 Nationen werden bei der Teamchallenge gegen einander antreten. Für die Mannschaft Deutschland 1 wird Christopher Jursch vom SCC an den Start gehen. Am Freitag um 10:00 Uhr beginnen die Qualifikationswettkämpfe für das Finale am Samstag. Am Sonntag überträgt das SWR-Fernsehen in der Zeit von 13:40 – 15:15 Uhr.

Cheftrainer Andreas Hirsch wird im Laufe der nächsten Woche dann das Team für die Olympia- Qualifikation in Rio bekannt geben.

„Nach dem gelungenen Wettkampfauftakt vor 10 Tagen in Buttenwiesen beim National Team Cup (4. Platz) möchte Christopher nun auch in Stuttgart eine gute Leistung zeigen.“
DTB-Team für Turnier der Meister steht fest
Mit "voller Kapelle" tritt der Deutsche Turnerbund beim Turnier der Meister in Cottbus an. Unter anderem dürfen sich die Fans auf Marcel Nguyen und Elisabeth Seitz freuen. Auch Lokalmatador Christopher Jursch ist in seiner Heimat am Start.
07.03.16
Das deutsche Turn-Team wird in voller Stärke mit sechs Männern und drei Frauen beim Turnier der Meister in der Cottbuser Lausitz Arena antreten. Bei den Männern gehen Christopher Jursch (SC Cottbus), Andreas Toba (TK Hannover), Sebastian Krimmer (MTV Stuttgart), Andreas Bretschneider (KTV Chemnitz), Lukas Dauser (KTV Straubenhardt) und Marcel Nguyen (KTV Straubenhardt) für Deutschland an den Start.

Mit dem Turn-Trio Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart/Foto), Sophie Scheder (TUS 1860 Chemnitz-Altendorf) und Pauline Schäfer (TV Pflugscheid-Hixberg) vertreten die drei aktuell besten deutschen Turnerinnen beim Turnier der Meister die Nationalmannschaft. Für die Turner und Turnerinnen wird Cottbus eine letzte Überprüfung an den Einsatzgeräten für das zwei Wochen später in Rio de Janeiro anstehende Test­event sein. Zudem wollen die Jungs und Mädels von Andreas Hirsch und Ulla Koch eine Empfehlungskarte für einen möglichen Einsatz bei den Olympischen Spielen im August abgeben.

Im Jahr der Olympischen Spiele wird der Cottbuser World Challenge Cup von den Athletinnen und ­Athleten genutzt, um das ­Programm für die Olympischen Spiele zu testen und sich zu präsentieren. So durften die Zuschauer in der Lausitz Arena 2012 erstmals die Reckübung des späteren Olympiasiegers Epke Zonderland mit seinen spektakulären Flugelementen bestaunen. Vier Jahre zuvor war es zum Beispiel die kleine Chinesin He Kexin, die mit einer unglaublichen Stufenbarrenübung faszinierte. Auch sie gewann später mit ebendieser Darbietung Gold bei den Spielen.

Tickets gibt es ab sofort­ online oder telefonisch unter 0355/7542444 (Mo – Fr 9 –18 Uhr, Sa 9 –14 Uhr)
Arved Hartlich wird 60 Jahre
03.03.16
Seit Jahren dem Sport in Cottbus fest verbunden hält sich der Präsident des SCC Turnen nicht nur selbst fit, sondern gestaltet das Vereinsleben in seiner Funktion aktiv mit.

Wir bedanken uns auf diesem Wege anlässlich seines 60. Jubiläums für seine Jahre lange Unterstützung und der Verbundenheit. Wir wünschen Ihm als Verein von ganzem Herzen viel Gesundheit, Glück und hoffen dass uns unser Arved mit seinem Engagement in seiner lebensfrohen Art und Weise weiterhin lange unterstützen wird. Wir wünschen Ihm für heute einen erlebnisreichen Tag mit der Familie unter Freunden.
Felix Hartmann mit aussichtsreichen Chancen
29.02.16
Felix Hartmann vom SC Cottbus Turnen e.V. konnte sich am Samstag beim zweiten Qualifikationswettkampf in Stuttgart sehr aussichtsreiche Chancen für die Teilnahme an der Jugendeuropameisterschaft (JEM) in Valladolid (Spanien) sichern. Der Jugendbundestrainer Jörg Hohenstein wird in absehbarer Zeit das Jugendteam bekannt geben.

Der Cottbuser Trampolinturner lieferte schon zur ersten Qualifikation gute Leistungen ab, was ihm im internen Ranking den 2. Rang sicherte. Zur zweiten Qualifikation konnte Felix noch eine Schippe drauf legen und Sprang in den Pflicht und Kürübungen persönliche Bestleistungen.

„Bis zur JEM Anfang April müssen wir nun seine Übungen noch weiter stabilisieren, vor allem seine Kürübung. Darüber hinaus heißt es dann noch mehr an Höhe gewinnen, die für die Endwertung bei den europäischen Spielen eine wichtige Entscheidung spielen wird.“ berichtet Heimtrainer Uwe Marquardt.
Auf dem Weg zur Jugendeuropameisterschaft
23.02.16
Am Wochenende trafen in der Schweiz (Aigle) die deutschen Juniorenmannschaften auf die schweizerische Juniorennationalmannschaft. Mit dabei waren die Cottbuser Felix Hartmann und Tony Rietschel. Der Wettkampf war für die anstehenden Jugendeuropameisterschaften in Spanien (Valladolid) ein Test zur Leistungsbestimmung und der internen Qualifikation. Wobei sich die zwei Cottbuser, vor der letzten Qualifikation am Wochenende in Stuttgart, für das Juniorenteam empfohlen haben. Dabei ist jetzt schon festzustellen, dass Tony Rietschel auf Grund von einer Verletzung für mehrere Wochen ausfällt und somit nicht als zweiter Cottbuser das Nationalteam unterstützen kann.

Trainer Uwe Marquardt ist für die letzten Vorbereitungen auf die Qualifikation mit zur deutschen Mannschaft gestoßen um seinen Schützling Felix Hartmann zu unterstützen.

Auf was werden Sie sich mit Felix jetzt konzentrieren? „Für die letzte Qualifikation ist es trotz des guten Wettkampfes am Wochenende wichtig noch mal mit Leistung und Qualität zu glänzen. Er steht zwar aktuelle auf Rang 2, das heißt allerdings noch nicht das er sich zurücklehnen kann.“

Wie geht Tony mit dem Rückschlag um?
„Es ist sehr ärgerlich, dass sich Tony beim Training, nach dem Wettkampf, durch eine schlechte Landung auf den Rahmen so schwer verletzt hat, allerdings können wir daran nichts mehr ändern und wir werden nach Abschluss der Genesung wieder in das Training einsteigen. Er ist jung und hat noch vieles vor sich.“
Im Interview: Uwe Marquardt.
Cottbuser dominieren bei der Saar Trophy
22.02.16
Mit 6 Athleten fuhren Trainer Uwe Marquardt und Martin Ruzicka nach Dillingen zur Saar Trophy. Die Sportler im Alter zwischen 13 und 14 Jahren zeigten schon am Anfang des Wettkampfjahres sehr gute Leistungen. Dabei befinden sich die Jungs erst seit knapp 2 Monaten im Training und stürmten schon die Podeste, Jon Luca Gasche Platz 1, Dominik Matipa Platz 2 und Max Otto Jörn Budde Platz 3.

Nicht zu vernachlässigen sind dabei die Ergebnisse der weiteren drei Mannschaftskollegen, so wurde Clemens Jurk 6ter, Jacob Bubner 7ter und Jo Barm 8ter. Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass unsere Trampolinturner mit sensationellem Ergebnis nach Cottbus zurückkehren.

„Es ist schon erstaunlich wie die Cottbuser in der Altersklasse den Wettkampf dominiert haben, das macht uns als Trainer natürlich sehr stolz. Für die anstehenden Wettkämpfe ist jetzt das Ziel neue Übungsteile zu erlernen und mit in die Übung einzubauen, sowie Kaderpunkte zu sichern“ berichtet Trainer Uwe Marquardt.
National Team Cup
22.02.16
Der National Team Cup am 05.03.2016 in Buttenwiesen wird für die meisten Turner der Junioren- und Senioren- Nationalmannschaften der Wettkampfauftakt in die olympische Saison sein.

Für den Cheftrainer der Seniorennationalmannschaft wird es eine erste Standortbestimmung für die Formierung der Mannschaft für die vorolympischen Wettkämpfe Mitte April in Rio sein, wo die deutsche Mannschaft noch die Nominierung für die Olympischen Spiele erturnen möchte. Für die Junioren ist es ein erster Test in Vorbereitung für die EM in Bern, welche im Mai stattfinden wird.

Aus Cottbus werden in Buttenwiesen Christopher Jursch im Team der deutschen Nationalmannschaft und Leonard Prügel für die Juniorenauswahl an die Geräte gehen. Christopher ist aktuell an einem grippalen Infekt erkrankt, so dass sein Start noch mit einem Fragezeichen versehen ist. Wir wünschen Ihm von dieser Stelle Gute Besserung, so dass für ihn und Leonard einem erfolgreichen Start beim National Team Cup in Buttenwiesen nichts entgegen steht.
2. Tag der offenen Tür
10.02.16
Die Turntalentschule Lausitz lädt am Samstag den 13.02.2015, in der Zeit von 09:00 - 11:00 Uhr, zum Tag der offenen Tür ein.

Alle sportbegeisterten Jungen im Alter von 4 - 5 Jahren sind herzlich, in den Turnhallen der Linnéstr. 1 - 4, 03050 Cottbus, willkommen.
Christopher Jursch gewinnt Wahl zum Cottbuser Sportler des Jahres
23.01.16
Beim 25. Jubiläum zur Wahl des Cottbuser Sportlers gewann Christopher Jursch vor Christian Diener und Franz Koalick.

Vor allem seine Erfolge bei den deutschen Meisterschaften trugen zum 1. Platz bei. Seine Verdienste für die deutschen Turn-Nationalmannschaft bei den Europameister ergänzten in der Laudatio von Studioleiterin Angelika Jordan seinen Erfolg.
Des Weiteren erreichte die Bundesliga Mannschaft des SC Cottbus den 3. Rang bei der Wahl zur Cottbuser Mannschaft des Jahres.
[ 1 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 176 ]
SCC-AKTUELL
mit unserem Förderer

aktuelle Weltranglisten

MEILENSTEINE

Festbroschüre zum 20-jährigen Bestehen des SC Cottbus Turnen e.V.
(PDF, ca. 6,0 MB)

Kinder stark machen:
"Turnen ist in"
Die Turn-Talentschule Lausitz: eine Initiative von T.I.C. und dem SC Cottbus Turnen e.V.
klicken Sie doch mal rein !
(pdf, ca 250 kb)

Wir stehen für einen sauberen Sport!
Für einen fairen Wettkampf, in dem der Beste gewinnt und der Verlierer die Leistung seines Bezwingers respektiert.
NADA - Nationale Antidoping Agentur
SPORTCLUB COTTBUS TURNEN e.V. - Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Tel: (0355) 48 63 52, E-Mail: info@scc-turnen.de