Bundesliga

Bundesligaturnen in Cottbus

Alles begann im Jahr 1990: die Cottbuser erturnten sich als Meister der fünf neuen Bundesländer die Qualifikation für die Bundesligasaison 1991. Mit den Mannen um Sylvio Kroll, André Hempel, Olaf Neumann, Steffen Rammler, Mirko Wohlfahrt, Steffen Logk, Karsten Oelsch, Maik Belle, Jörg Wöltche, Nico Brückner – trainiert von Gerhard Alisch und Gunter Schönherr – begann ein neues Kapitel in der Cottbuser Turngeschichte. Von ihrem letzten Wettkampf in dieser ersten gesamtdeutschen Bundesligasaison am 30.11.1991 in Hannover, kehrten die SCC-Recken als erster gesamtdeutscher Mannschaftsmeister heim.

„Sylvio Kroll, André Hempel und Maik Belle als die Trümpfe der Mannschaft, Steffen Rammler, der endlich auch mal in wichtigen Situationen Nervenstärke bewies, Karsten Oelsch und Jörg Wöltche vielleicht als »Matchwinner« am Hannoveraner Reck, Mirko Wohlfahrt und Olaf Neumann, die den schwierigen Part der Startturner gut meisterten und schließlich die Youngster Steffen Logk und Nico Brückner, die für den Fall der Fälle bereit standen – sie alle bildeten ein verschworenes Team“ schrieb der Journalist Holger Gerska damals in seinem Bericht zur Meisterschaft.

Dass dieses Ergebnis keine »Eintagsfliege« war, belegen zwei weitere Meister- sowie drei Vizemeistertitel in den 90ern.

Nachdem dem dritten Titel 1999, begann die Vorbereitung für das neue Jahrtausend. Und es wäre nicht schlecht, dort der erste zu sein… Nach einem 217,40 : 216,45 Sieg am letzten Finalrundentag über die bis dahin führenden Stuttgarter konnten die Cottbuser jubeln: Die vierte Deutsche Meisterschaft war unter Dach und Fach. Eine erfolgreiche Titelverteidigung und dennoch der wohl überraschendste Triumph. Das neue Jahrtausend begann wie das alte endete und weitere Medaillen sollten folgen. So kamen bis heute fünf weitere Meisterschaften, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen dazu. Aktuell ist der SC Cottbus Turnen e.V. mit neun Titeln deutscher Rekordmeister.

Unterstützt haben den SCC in den Jahren immer wieder Turner aus der Ukraine. Grigory Misjutin stand 1995 in der Vizemeistermannschaft und ist heute als Trainer des ukrainischen Nachwuchses ständiger Gast beim Internationalen Nachwuchsturnier in Cottbus, von 1996 bis 2001 verstärkte Alexander Svetlichny dem Verein, und das nicht nur in der Bundesliga, sondern auch bei der Ausbildung junger Turner. Beinahe ein Jahrzehnt lang ging Roman Zozulja für die SCC-Riege an die Geräte und fungiert mittlerweile als Trainer bei den Cottbusern. Auch Oleksandr Suprun, der für die Lausitzer Bundesliga-Riege turnte, ist inzwischen Trainer des SCC. Aktuell ist Igor Radivilov ein bedeutender Teil der Mannschaft.

Mit ihren Leistungen avancierte die Cottbuser Turn-Bundesligamannschaft zur erfolgreichsten in Deutschland. Einen nicht unwesentlichen Anteil an den Erfolgen hatten die Trainer Bernd Heide, Gerhard Alisch, Fred Neumann, Claus Immisch, Gunter Schönherr, Christian Adolf, Horst Werner und aktuell Karsten Oelsch vor allem an der mannschaftlichen Geschlossenheit, welche die Cottbuser Turnerriegen seit jeher auszeichnen.

Der SC Cottbus Turnen e.V. hat in der Saison 2018 nach sieben Jahren Abstinenz wieder das Finale erreicht und wurde dort Vierter. Im letzten Wettkampf der regulären Saison verpasste der SCC den Sprung ins Finale um die Plätze 1 und 2 denkbar knapp.

Für die Saison 2019 sollte der Erfolg des Vorjahres als Maßstab dienen und in der Endabrechnung mindestens wieder Rang 4 erreicht werden.

Leider wurde das Ziel verfehlt und die Saison auf dem 5. Platz beendet.

Die Jahre 2020 und 2021 umfassten coronabedingt jeweils nur 3 Wettkämpfe, die der SCC jeweils als 3. beendete.

9 x
Deutscher Meister
1991 1992, 1999, 2000, 2003, 2006, 2007, 2008, 2010
6 x

Deutscher Vizemeister

1993, 1995, 1996, 2001, 2002, 2009
3 x

Finalteilnehmer

3. Rang (2005, 2011)
4. Rang (2018)

Unsere Bundesliga-

Riege

Riege

Hermann Jarrick

Riege

Leon Pfeil

Riege

Leonard Prügel

Riege

Lucas Kochan

Riege

Tom Schultze

Riege

Willi Binder

Riege

Devin Woitalla

Unser Bundesliga-

Staff

Trainer

Oleksandr Suprun

Co-Trainer

Ruslan Dudka

Arzt

Uwe Krupke

Bundesliga-Termine 2022

SC Cottbus – TG Saar

07.05.2022 • 15:30 Uhr
Lausitz-Arena • Hermanns-Löns Str. 19 • 03050 Cottbus

StTV Singen – SC Cottbus

14.05.2022 • 18:00 Uhr
Münchried-Sporthalle • Münchriedstr. 6 • 78224 Singen

SC Cottbus – TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau

21.05.2022 • 15:30 Uhr
Lausitz-Arena • Hermanns-Löns Str. 19 • 03050 Cottbus

SC Cottbus – TuS Vinnhorst

04.06.2022 • 15:30 Uhr
Lausitz-Arena • Hermanns-Löns Str. 19 • 03050 Cottbus

TSV Pfuhl – SC Cottbus

12.11.2022 • 18:00 Uhr
3fach Turnhalle im Schulzentrum Pfuhl • Heerstraße 111 • 89233 Neu-Ulm / Pfuhl

SC Cottbus – KTV Straubenhardt

19.11.2022 • 15:30 Uhr
Lausitz-Arena • Hermanns-Löns Str. 19 • 03050 Cottbus

Siegerländer KV – SC Cottbus

26.11.2022 • 18:00 Uhr
Sporthalle Stählerwiese • Am Park • 57223 Kreuztal

Finale der deutschen Turnliga

03.12.2022 • Neu-Ulm